Konzert für Toleranz

Die Idee für dieses Großevent ist 2015 im Rahmen eines Workshops der Flüchtlingshilfe Welcome to Wandsbek entstanden – seither ist das KfT eine feste Institution und zieht jedes Jahr viele Besucher aus ganz Hamburg und darüber hinaus an.

Es werden authentische Köstlichkeiten aus aller Welt, ein umfangreiches Bühnenprogramm sowie ein vielfältiges Kinder- und Beratungsprogramm geboten.

Das Konzert wird von einem Team aus engagierten Bürger*innen organisiert, für die das Miteinander verschiedener Kulturen mit ihrer ganzen Vielfalt ein hoher Wert ist. Unter dem Dach des Kulturschlosses steuert diese Initiative das Zusammenspiel der vielen Unterstützer*innen für die Vorbereitung und Durchführung dieses Großevents. Die Organisator*innen können sich dabei über einen breiten Rückhalt bei wichtigen gesellschaflichen Gruppen, Institutionen und Verbänden freuen. Insbesondere die Behörden der Freien und Hansestadt Hamburg sorgen hier für eine „offizielle“ Verankerung.


Konzert für Toleranz 2023

Hier findet Ihr ein kleines Video, das den Tag schön zusammenfasst

Organisiert vom Kulturschloss Wandsbek/Welcome to Wandsbek mit vielen Bündnispartnern und ehrenamtlichen Helfer*innen wurde am Samstag, den 2. September 2023 von 12 -21 Uhr auf dem Wandsbeker Marktplatz bei freiem Eintritt gefeiert. Bei schönstem Wetter gab es tolle Gespräche und Begegnungen von Jung und Alt.

Ein wunderbares Zeichen für ein buntes Miteinander, ein friedlich, fröhliches Statement für Toleranz. Auf der Bühne gab es neben internationaler Live Musik tolle Aktionen Hamburger Institutionen. Alle unsere Künstler*innen haben auf Gagen verzichtet und ihre Darbietungen als Spende in das Konzert für Toleranz eingebracht.

Das Duo Faltenreich stimmte die Besucher mit Klezmer meets Jazz & Swing ein. Das internationale Trio Grand Stelle, spielte für uns eine wunderbare Auswahl an Klassik vom Balkan. ALL AACHT aus Hamburg Wandsbek bescherte uns Einblicke aus Ihren Programmen für Kinder und Erwachsene zur Selbstbehauptung. Und verloste als besonderes Goodie an diesem Tag 3 Kursgutscheine.
Nach diesem aktiven Teil folgte das World Music Creative Ensemble unter der Leitung von Cornelia Gottesleben. Sie haben sich an der staatlichen Jugendmusikschule zusammengefunden und spielten Lieder aus ihren Heimatländern sowie Stücke aus der ganzen Welt. Danach wurde es wieder Zeit für unser Mitmach Bühnenprogramm zusammen mit dem Wandsbeker Tanzstudio La Belle. Nachdem die Kinder uns ihr Können präsentierten, animierten sie die Besucher*innen gemeinsam mit unseren Clowns zum Mitmachen bei einer Tanzaktion für Erwachsene und Kinder, alle gemeinsam, Alt und Jung. Der Dopamin-Chor unter Leitung von Fidaa Chaban & Yousef Alhamwi präsentierte uns Musik, die glücklich macht. 26 Sänger*innen rissen die Besucher*innen mit. Nun wurden auf der Bühne ruhigere Töne angeschlagen. Unterschiedliche Menschen ließen uns an Ihren Gedanken zur aktuellen gesellschaftlichen Situation teilhaben. Abgerundet wurde dieser Teil durch den Beitrag von Christine Schütze, die mit Ihrem Lied „Hab Mut“ genau den richtigen Ton traf. Kraftvoll ging es weiter mit dem internationalen Percussion-Projekt RITM-X. Gemeinsam mit 4 Gästen hat das Duo aus Khayrullo Dadoboev und Uta Schilling die Besucher*innen mitgerissen mit tadschikisch inspirierter Weltmusik. Den Abschluss bildete das Tunche Soundsystem. Die multinationalen Mitglieder performten mit einer geballten Ladung Energie und Punk – sie nennen es auch “eine Explosion von anarchistischer Musik”, eine Mischung aus Dub, Raggamuffin, Hip Hop und elektronischer Musik. Diese Mischung machte es unmöglich, nicht zu tanzen.

Auf dem Platz und in Zelten gab es viele Aktionen und Informationen für Groß und Klein.

„Genuss ohne Barrieren und für jedes Alter und uns ALLE“
Unsere ehrenamtlichen Köch*innen haben sich bei unserem über 20 Meter langen Buffet wieder einmal selbst übertroffen. Die authentischen, hausgemachten Köstlichkeiten aus vielen Teilen der Welt gab es für kleines Geld. Auch die Getränke waren unschlagbar günstig. Für unsere weniger mobilen Gäste haben wir Rollstuhlplätze mit Essenholservice und Stühle mit Kissen angeboten.

Unsere Speisekarte wurde in viele Sprachen übersetzt und war über QR Code auf den Tischen abrufbar und als Audio wurde sie für Menschen mit einer Sehbehinderung zur Verfügung gestellt. Für diese wurde auch ein Platzanweiser- und Essensholservice und unser LineUp als Audio gestellt.

Für die ganz Kleinen gab es einen Wickeltisch und eine Krabbelecke mit tollem Spielzeug.

Die etwas Größeren konnten malen, basteln, an Bewegungsspielen teilnehmen, mit den Clowns tanzen, sich schminken und von einem Quiz über Kinderrechte inspirieren lassen, einen schönen Schulranzen aussuchen, ihre Selbstbehauptung trainieren, sich am Glücksrad versuchen und mehr.

Alle Bürger*innen konnten sich in einem Zelt gemeinsam von allen demokratischen Parteien beraten lassen.

Beratungsangebote fürs Ehrenamt, für das Finden einer Wohnung bei Wohnungslosigkeit, Senior*innentreff und Hilfe für Menschen mit Handicap wurden angeboten.

Das Konzert für Toleranz 2023 in Zahlen

  • Besucher*innen: circa 8.000
  • Ehrenamtliche (Helfer*innen: Koch*innen, Künstler*innen): 317
  • Bündnis- und Kooperationspartner: 41

Und all dies möglich gemacht durch unsere vielen Ehrenamtlichen, unser Orgateam und unsere Bündnispartner! Vielen herzlichen Dank!

Mit diesem kleinen Video könnt Ihr Euch einen Eindruck von dem KfT 2023 verschaffen 🙂

Und hier noch ganz viele Fotos vom KfT 2023


Konzert für Toleranz 2022

Es war wieder ein friedlich, fröhliches Statement für Toleranz. Beste Stimmung, Sonnenschein, strahlende Gesichter, feinstes Essen, beste Beratung und viele Beiträge auf der Bühne. Auch die Kleinen konnten sich schminken lassen, gegenseitig schminken, spielen oder vom Lese Leo Bücher empfohlen bekommen.


Nachbericht – “Konzert für Toleranz 2021”

Für alle, die nicht dabei sein konnten, lest hier den kleinen Nachbericht von Bärbel Adolphs mit vielen Impressionen von dem Tag als Film & Foto. Klick auf die Bilder und schau Dir die Galerien an.

Das Konzert für Toleranz in diesem Jahr war wieder ein voller Erfolg! Wir hatten tolle Künstler an Bord, die für musikalischen Genuss gesorgt haben.

Das Programm war sehr vielfältig. Es gab orientalische Weisen von dem internationalen Frauenchor Haneen vorgetragen, iranische Hafenmusik, die persische und afrikanische Elemente verbindet, sowie persische Popmusik von Anoush und Mehrdad, Rapmusik mit einem super Sound und sensationellen Texten von den Rapfugees, lateinamerikanische Musik von Las Flores Doradas, einer Band, deren Mitglieder sowohl aus verschiedenen lateinamerikanischen Ländern und aus Hamburg stammen und bei der sich die Bandmitglieder alle als Hamburger Jungs und Deerns verstehen, dem Duo Faltenreich, das uns genussreich und virtuos nach Paris entführt hat, sowie Mulu, der uns auf einem klassischen afrikanischen Zupfelement die Weiten Afrikas näher gebracht hat.

Die marokkanische Band Desert Chameleon hat in diesem Jahr leider keine Visa bekommen. Das wollen wir für das nächste Jahr unbedingt ändern!

Für den lukullischen Genuss gab es Fingerfood aus verschiedenen Regionen der Welt, wie immer subventioniert und deshalb wieder zu einem kleinen Preis. In diesem Jahr hat uns City Wandsbek e.V. für das Catering unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Das Quarree hat unseren Künstler*innen als kleinen Ausgleich für die Schwierigkeiten während der Coronapandemie Einkaufsgutscheine zukommen lassen.

(Fotos:  Florian Brandenburg )

Alle Künstler*innen sind wieder ohne Gage aufgetreten. Weitere finanzielle Unterstützung haben wir erhalten von dem Bezirksamt Wandsbek, Demokratie leben, der Nordkirche, der Sparda Bank, Welcome to Wandsbek, der Elisabeth Kleber Stiftung und der Preuschhofstiftung. Nur so war es uns möglich auch noch die Ausgaben zu stemmen, die wegen des Hygienekonzepts erforderlich wurden.

Allen Förderern herzlichen Dank, ebenso wie allen Helfer*innen!

Bezirksamt_Wandsbek_RGB

BMFSFJ_DL_mitFoerderzusatz_RZ

Layout 1

Kleber Stiftung

8_02_12_nkw

Preuschhof stiftung

Sparda Bank

W-t-W SmallLogo


Konzert für Toleranz 2021

Sonntag, 5. September 2021 // Wandsbeker Marktplatz

In diesem Jahr findet das 6. Konzert für Toleranz statt – diesmal wieder in Präsenz.
Das Team um Bärbel Adolphs arbeitet auf Hochtouren, um Euch in dieses Event zur ermöglichen.
Geplant sind in diesem Jahr zwei aufeinander folgende Programme.
Weitere Infos findet Ihr demnächst hier!


Konzert für Toleranz 2020

Unser Konzert für Toleranz, bei dem Diversität und Toleranz gefeiert, Beratung und unterschiedlichste Kultur angeboten und von unseren Bürger*innen jeden Alters begeistert angenommen wird, kann pandemiebedingt in diesem Jahr leider nicht live stattfinden.

Wir wissen, dass sich unsere Bürger*innen eine dauerhafte Verstetigung des Konzerts für Toleranz wünschen.
In diesem Jahr ist dies unter den gewohnten und beliebten Vorzeichen wegen der Coronapandemie leider nicht möglich.
Weil wir wissen, wie sehr das Konzert für Toleranz vermisst werden wird, insbesondere da wir viele unserer Partner*innen lange Zeit nicht sehen durften und auch, weil gerade zur Zeit das Bedürfnis besteht, dass wir Wandsbeker*innen wieder ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen, haben wir nach einem Weg gesucht, wie wir die vielfältigen Beratungsangebote bewerben, unsere Künstler*innen wieder einbinden und den Kontakt zu unseren Bürger*innen auch in diesem Jahr aufrecht erhalten können.

Am 15. August zeigen wir das erste Video, in dem wir auf die erfolgreichen letzten Jahre und unsere Beweggründe eingehen, das Konzept für dieses Jahr erklären und gleich für das nächste Jahr einladen

Bis zum Jahresende werden weitere Kurzvideos mit Gesprächen, Interviews mit unseren Kooperationspartner*innen,  Musik, Tanz und Performances an verschiedenen Außenlocations in Wandsbek folgen.

Wir nennen diese Reihe das „virtuelle Konzert für Toleranz 2020“

Video 8:

Video 7:

Video 6:

Video 5:Video 4:Video 3:Video 2:Video 1:


Konzert für Toleranz 2019

Das vierte Konzert für Toleranz fand am 31. August 2019 unter dem Motto „Wir wollen ein sicherer Hafen sein“ auf dem Wandsbeker Marktplatz statt. Das Wetter war – wie in den vergangenen Jahren – auf unserer Seite. Bei feinstem Sonnenschein und Temperaturen um die 30°C feierten wieder zahlreiche Hamburger*innen zu vielfältigsten Klängen. Wir danken allen Unterstützer*innen für die gelungene Veranstaltung!

Schaut Euch diese Diashow an und bekommt einenm Eindruck von der Veranstaltung

Fotos KfT 2019: © Florian Brandenburg

Hier findet Ihr den Flyer des diesjährigen KfT.


Konzert für Toleranz 2018

Am Samstag, den 18. August, fand das dritte „Konzert für Toleranz“ auf dem Wandsbeker Markt statt. Wie schon in den vergangenen Jahren war uns das Wetterglück hold und so feierten wieder Tausende Menschen friedlich vereint bei feinstem Kaiserwetter bis in die späten Abendstunden…

Als Schirmherrin war auch diesmal Aydan Özoğuz dabei, die prompt die Fortführung ihrer Schirmherrschaft verkündet hat. Darüber freuen wir uns sehr!

Fotos KfT 2018: © Florian Brandenburg

Plakat Konzert für Toleranz 2018


Konzert für Toleranz 2017

Hier ein paar Impressionen des „Konzertes für Toleranz“ 2017: