Virtuelles Konzert für Toleranz 2020

Liebe Freund*innen,

unser Konzert für Toleranz, bei dem Diversität und Toleranz gefeiert, Beratung und unterschiedlichste Kultur angeboten und das von unseren Bürger*innen jeden Alters begeistert angenommen wird, kann in diesem Jahr leider nicht live stattfinden.

Wir wissen, dass sich unsere Bürger*innen eine dauerhafte Verstetigung des Konzerts für Toleranz wünschen. In diesem Jahr ist dies unter den gewohnten und beliebten Vorzeichen wegen der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

Weil wir wissen, wie sehr das Konzert für Toleranz vermisst werden wird, insbesondere da wir viele unserer Partner*innen lange Zeit nicht sehen durften – und auch, weil gerade zur Zeit das Bedürfnis besteht, dass wir Wandsbeker*innen wieder ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen, – haben wir nach einem Weg gesucht, wie wir die vielfältigen Beratungsangebote bewerben, unsere Künstler*innen wieder einbinden und den Kontakt zu den Bürger*innen auch in diesem Jahr aufrecht erhalten können.

Das „Konzert für Toleranz“ findet auch in diesem Jahr statt – nur eben virtuell! Wir haben uns überlegt, dass wir ein paar schöne Videos für Euch drehen. Darin wird z.B. das Konzept erläutert und verschiedene Partner*innen und Künstler*innen haben die Möglichkeit sich vorzustellen. Bis zum Jahresende sollen die Kurzvideos mit Gesprächen, Interviews, Beratungsangeboten, Musik, Tanz, Performances etc. unserer Bündnispartner*innen an verschiedenen schönen Außenlocations und im Kulturschloss-Wandsbek aufgenommen werden.

Am 15. August – dem Tag, an dem eigentlich das 5. KfT hätte stattfinden sollen – haben wir das 1. von insgesamt 10 Videos veröffentlicht.
Inzwischen ist auch das zweite, dritte, vierte und fünfte Video fertig. Ihr könnt alle Videos auf unserem YouTube-Kanal ansehen.

Schaut mal rein; viel Spaß dabei!

Herzliche Grüße

Bärbel Adolphs

Projektleitung Konzert für Toleranz
Kulturzentrum Wandsbek e.V.

 

Video 5:Video 4:Video 3:Video 2:Video 1: