Aktuelles aus dem Kulturschloss


LATEINAMERIKA in Wandsbek - Peru

Kultur- und Informationsveranstaltung

In der Veranstaltungsreihe „Lateinamerika in Wandsbek“ möchten wir Einblicke in aktuelle Entwicklungen einzelner lateinamerikanischer Länder geben und gemeinsam mit engagierten Vereinen, Gruppen und BürgerInnen über gegenwärtige Tendenzen und Perspektiven diskutieren.

Darüber hinaus lernen Sie diverse kulturelle Ausdrucksformen verschiedener Länder und Regionen Lateinamerikas kennen.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe beschäftigen wir uns mit PERU.

TERMIN SA 26.04. // 14:00  EINTRITT frei

 

PROGRAMM:

ab 14 Uhr: Ankommen und stöbern

15 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Programms

15.30 Uhr: Tanzpräsentation (Teresa Soto und Partner)

16 Uhr: Vortrag von David Vollrath: Gold oder Wasser? Das umstrittene CONGA-Projekt in Peru und seine Folgen für Mensch und Umwelt

17 Uhr: Präsentation des gemeinnützigen Vereins "Sonrisas e.V.", der Kinder in Peru unterstützt

17.30 Uhr: Tanzpräsentation (Teresa Soto und Partner)

18 Uhr: Vortrag von Rosa Chávez: Die Last der Hoffnung. Migration und Rassismus in Peru

Am Abend wird es ein Konzert des Proyecto Nazca geben, das Musik aus verschiedenen Regionen Perus spielt.

KONZERT 19:30 EINTRITT 14 / 9 €

Diese Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie.


Gefährliche Lieb(d)schaften

Ingeborg Clapham, Gesang
Hitomi Shiraishi, Piano
Katja Pilaski, Schauspiel

Eine berührende Mixtur aus Gesang, Klavier & Schauspiel. Die Marquise von Merteuil und der Vicomte von Valmont schließen eine Wette ab: Gelingt es, die tugendsame Madame von Tourvel zu verführen? Die Intrige scheint perfekt. Doch was geschieht, wenn die Liebe  zur treibenden Kraft wird? Das Schauspiel beruht auf Auszügen aus dem Briefwechsel „Gefährliche Liebschaften“ von Choderlos de Laclos (1782).

TERMIN S0 27.04. //  19:00  EINTRITT 12 / 9 €


Stillleben, Lautleben, Anders Leben...

Gemeinschaftsausstellung des ambulanten Teams Wandsbek Alsterdorf Assistenz Ost

 „Stilleben, Lautleben, Anders Leben...“ ist ein im Herbst 2013 durch die Mitarbeiter und Klienten des ambulanten teams wandsbek (der alsterdorf assistenz ost) ins Leben gerufes Kunstprojekt. Eine Vielzahl von Menschen die Unterstützung im Rahmen der Eingliederungshilfe in Anspruch nehmen, stellen hier die Ergebnisse ihrer mehrmonatigen Arbeit vor. Bei den hier ausstellenden Künstlern handelt es sich hauptsächlich um Menschen mit unterschiedlichsten Hilfebedarfen bzgl. geistige-, körperliche- und /oder psychische Beeinträchtigung, sowie Lernbehinderung oder Suchterkrankungen, die im eigenen Wohnraum unterstützt werden.

Sollten Sie Fragen zum Projekt oder zur Unterstützung im Rahmen der Eingliederungshilfe haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu Alsterdorf Assistenz Ost auf. Tel.: 040 68914952

TERMIN MI 09.04. // 18:00 EINTRITT frei

Die Ausstellung ist bis Anfang Mai zu sehen.


Arbeitsgruppen für den Stadtteil

Bilder vom Sommerfest zeigen ROLLOS PUPPENTHEATER und das KARASCH ENSEMBLE mit den Räubern.

Arbeitsgruppe Kultur
Im Sommer 2013 hat die AG Kultur, gegründet aus einer Initiative der Stadtteilkonferenz, ein erstes Stadtteilsommerfest am Mühlenteich organisiert. Doch dabei soll es nicht bleiben. Eine Gruppe Kulturschaffender und Interessierter möchte den Stadtteil mit kulturellen Angeboten beleben und vernetzen.

Nächster Termin: Angaben folgen / 18 Uhr

Geschichtswerkstatt
Die Geschichtswerkstatt sucht Wandsbeker Entdecker und lädt herzlich ein, sich bei der Planung und Durchführung eines historischen Stadtrundganges zu beteiligen. Gehen Sie mit auf Spurensuche in den 30er bis 50er Jahren.

Nächster Termin: Dienstag, 20. Mai / 18 Uhr