AKTUELLES AUS DEM KULTURSCHLOSS



Achtung! Die Sprechstunde am Donnerstag den 5. März muss leider ausfallen



Themenmonat Flucht und Asyl im Februar

Im Februar erwarten Sie im Kulturschloss Wandsbek eine Reihe von
Veranstaltungen, die sich mit den Themen Migration, Flucht und Asyl
auseinandersetzen. U.a. wird es im Kulturschloss eine Ausstellung, einen politischen Frühschoppen, einen Theaterworkshop für Flüchtlinge und interkulturelle Begegnungen geben. Das konkrete Programm des Themenmonats entnehmen Sie bitte kurzfristig dem Internet.


Interkulturelles Fest

Mit einem Konzert von Khosal Sadosai und seinen SchülerInnen aus der Jugendmusikschule

Zum Abschluss des Themenmonats richtet das Kulturschloss Wandsbek ein interkulturelles Fest aus, zu dem wir alle Interessierten herzlich einladen. Wir möchten gemeinsam mit den Flüchtlingen essen, trinken, uns austauschen und das Tanzbein schwingen; für die entsprechende live Musik sorgt Khosal Sadosai mit seinen SchülerInnen aus der Jugendmusikschule.

TERMIN SA 28.02. // 15:00-18:00 EINTRITT frei


Von der Windmühle zum Schloß

Genähtes, Gepatchtes und Gequiltetes – inspiriert von Gebäuden

So manche Idee für eine textile Arbeit wird durch Beobachtung geboren.
Natürlich hat man im Urlaub Zeit, den Windmühlen zuzuschauen, in der U-Bahn gleiten Fensterfronten vorbei und wöchentlich trifft sich die Nähwerkstatt in einem ganz besonderen Schloß. Kommen und schauen Sie, was die Nähwerkstatt in den letzten Monaten gezaubert hat.

TERMIN SA 28.02. // 17:00 EINTRITT frei


Verfrachtet

Photographien & Töne aus dem Alltag in der Container-Wohnunterkunft Litzowstrasse, Hamburg-Wandsbek
Von Elke Gäth & Ulrike Krogmann (Koordinationskreis Kulturschloss)

Syrien, Irak, Iran, Ägypten, Russland, Serbien, Bosnien, Afghanistan, Türkei, Tschetschenien, Benin….“… und plötzlich hatte ich die ganze Welt im Schlepp“, so eine Ehrenamtliche. Astrid Klabunde und Vincent Mermillod laden zum Innehalten ein, damit die Besucher Hafenklänge und überraschende musikalische Perspektiven erleben. Zu den Tönen sehen Sie eine Fotodokumentation über die Lebenssituation von Flüchtlingen in der Wohnunterkunft Litzowstrasse. 45 Kinder und Jugendliche sowie 50 Erwachsene aus den Krisengebieten unserer Welt leben hier auf engstem Raum, mit verschiedenen ethnischen und religiösen Hintergründen, in Wohncontainern zusammen. Doch wie lebt man in einem Wohncontainer?


TERMIN FR 06.02. // Die Ausstellung ist wärend der Öffnungzeiten des Cafés und in den Sprechzeiten vier Wochen lang zu sehen.


Wandsbeker Anekdoten schreiben Stadtteilgeschichte

Das Kulturschloss Wandsbek sucht Anekdoten über den Stadtteil. Leben Sie schon seit Generationen im Stadtteil und können von der Kindheit Ihrer Eltern und Großeltern berichten? Oder sind sie gerade zugezogen und haben Wandsbek ganz neu entdeckt? Gesucht werden besondere Begegnungen und Begebenheiten - kleine Stücke, die das große Bild über die Wandsbeker Geschichte Schritt für Schritt vervollständigen.

Die Anekdoten werden für das Projekt "Visuelle Geschichte. Lebensläufe aus dem Stadtteil" gesammelt. Illustrator und Geschichtenschreiber Daniel Kasai wagt den Versuch, die vielfältige Geschichte des Stadtteils, angereichert durch persönliche Anekdoten von Ihnen, zu einer interessanten und unterhaltsamen Comic-Chronik zusammen zu fassen. Wir würden uns über Ihre Unterstützung freuen.

Anekdoten bitte an: roettgers(at)kulturschloss(minus)wandsbek(Punkt)de